•  

Geschichte des "Reit- und Fahrvereins Einsiedeln"

Im Jahr 1965 wurder der Reit- und Fahrverein Einsiedeln gegründet. Doch nach einem "Vakuum" von mehr als zehnjähriger Inaktivität wurder Verein 1977 neu zusammen gesetzt und mit Statuten versehen. Die damals 20 Mitglieder beschlossen, den Reit- und Fahrsport in unserer Region vermehrt zu fördern.

Heute hat der Verein mehr als einhundert Mitglieder und ist durch die Organisation und Durchführung verschiedentlicher Veranstaltungen weithin bekannt. So hat sich der Bettagsritt, der 1979 mit 25 Reitern begann seit über 20 Jahren mit jährlich über zweihundert Teilnehmern zum landesweit grössten Anlass dieser Art entwickelt.

In den 80er und 90er Jahren wurden im Herbst jeweils Fuchsjagden ausgetragen, die Teilnehmerzahlen von jeweils 180 bis 250 Reiterpaaren bewiesen, dass sich diese an grosser Beliebtheit erfreuten. Leider sanken in den Jahren danach die Teilnehmerzahlen so stark, dass es sich nicht mehr lohnte, einen solchen Grossanlass durchzuführen.

Die bis heute bekannten und jährlich durchgeführten Pferdesporttage gibt es seit dem Jahr 1985, dieser Anlass erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit bei den Zuschauern und Reitern.

Unseren Mitgliedern bieten wir in den Bereichen Sport- und Freizeitreiten sowie der Gesellschaft verschiedenste Anlässe an. Zum Beispiel gibt es Kurse für den Dressur-, Spring- und Fahrsport. Die Freizeitreiter dürfen sich über Patrouillenritte, Reiterspiele und Chlausritte freuen.

Gesellschaftliche Anlässe wie Vereinsreisen, Racletteessen, Chlausabend, Bowlingabend, Eisstockschiessen und der alljährliche Skitag runden unser Aktivitätenprogramm für Jung und Alt ab.

Zur Infrastruktur des Reit- und Fahrvereins Einsiedeln gehören eine Reithalle, ein Concours-/Übungsplatz, das Reiterstübli sowie das Materiallager. Dies alles wurde vom Reit- und Fahrverein gepachtet. Wir wünschen uns, dass dies noch lange so bleibt, damit unsere Nachkommen auch in weiter Zukunft unser Hobby, den Pferdesport, ausüben können.